Clubkonzert im Tivoli

Posted on Updated on

Im Rahmen ihrer Clubtour spielten Keimzeit erstmals nicht wie gewohnt im großen Saal des Freiberger Tivoli sondern im Chillout, einer im Obergeschoss liegenden recht rustikal wirkenden Location. Kleine Bühne, Bar und nettes Publikum, was braucht man mehr um einen gemütlichen Abend zusammen mit Keimzeit in Clubatmosphäre zu verbringen.

freiberg003.jpg

Bereits am Vortag gab es ein Zusatzkonzert an selbiger Stelle, weil aufgrund des guten Vorverkaufs das eigentliche Konzert sehr schnell ausverkauft war.

Kurz vor 21:00 Uhr waren Bühne und die dahinter, in der Mitte des Raumes, liegende Bar schon dichtumlagert. Ein paar Minuten später schlängelten sich die Musiker geschickt durchs Publikum um ihren Platz an den Instrumenten einzunehmen. Ein gut 3 stündiges Programm begann mit einer Mischung von altbewährten, vielen neuen Songs sowie den beliebten Coverversionen.

freiberg002.jpg

Auch Rudi und Spatz überzeugten wieder am Mikrofon, beide im gepflegten Kurzhaarschnitt. Rudi präsentierte seine Eigenkompositionen souverän, bei „Big Farewell“ waren alle Augen auf ihn gerichtet, so fesselnd war sein Gitarrenspiel und seine durch und durch gehende Stimme. Ein echter Genuss ihm zuzuschauen.

freiberg004.jpg

Als Norbert bei „Nathalie“ einen kleinen Textaussetzer hatte und verzweifelt nach den richtigen Worten suchte, gab es Spaß pur. Norbert meisterte die Situation komödiantisch, aber erst als Rudi ihm etwas ins Ohr flüsterte funkelten Nathalies blaue Augen wieder. Die Menge amüsierte sich köstlich.

Die Zeit verging wie im Fluge und das Konzert neigte sich dem Ende zu, doch das Freiberger Publikum verstand es seine Helden zu feiern. So gab es kein zurück, unter tosendem Beifall kamen unsere Jungs zurück auf die Bühne und gaben Zugabe um Zugabe. Das wunderschöne „Windstill“ erklang noch einmal und die „Flugzeuge“ läuteten endgültig das Ende dieses wundervollen Abends ein. Der Vorhang fällt.

freiberg001.jpg

Bericht und Fotos: rene.h

Comments are closed.