Ostern mit Keimzeit

Posted on Updated on

Ein Beitrag zum Hamburger Konzert von Lutz:

Bisher sind keine Kommentare zum Karfreitagskonzert im Hamburger Logo erschienen, also fang ich damit an.

Es hatte mal wieder den Schein eines geheimen „Logentreffens“?. In den Tageszeitungen standen mal wieder nur die allernötigsten Hinweise natürlich in ganz kleiner Schrift.

Zum Glück gibt es ja des Internet. So hat die Band natürlich auch den Vorteil, daß nur die Leute erscheinen, die ihretwegen kommen. Die Laufkundschaft kann ja zu Tokio Hotel gehen. Ausverkauft war es nicht. Ab und zu gibt’s aber auch neue Fans. Zwei davon, beide nur relativ neu, bedauerten sehr, Keimzeit erst vor kurzem kennengelernt zu haben. Was hätten sie doch für gute Musik verpaßt. Recht haben sie! Woher sollten sie die Musik auch aus dem Radio kennen hier in der norddeutschen Äther-Langeweile und musikalischen Einfalt, RadioEins-Land ist woanders.

Wer das Logo nicht kennt, sei gesagt, es handelt sich um einen kleinen Hamburger Klub, bei dem der Lack schon etwas ab ist. Wo aber der Kontakt zwischen Bühne und Publikum ein sehr unmittelbarer ist. Die Luft auf der Toilette ist besser als im Sälchen. Wie schön ist es doch für einen Nichtraucher in einem Dubliner Pub! Und dort funktioniert es! Über die einzelnen Lieder will ich hier nicht berichten. Die neuen sind für mich immer sehr gewöhnungsbedürftig und ich höre sie lieber erst von der CD. Dann verstehe ich den Text besser. „Natalie“? diesmal wieder im Hauptprogramm, zum Glück hilft auch mal das Publikum beim Singen, Norbert.

Die Choreographie der beiden Background-Mimen Rudi und Ralf war auch ganz nett. Alles in allem war es ein gelungener Abend, bei dem wir mit den Flugzeugen um Mitternacht (es war doch schon dunkel) wieder ins Freie entlassen wurden. Was bleibt ist die Vorfreude aufs nächste Konzert, vielleicht klappt es in diesem Sommer mal draußen (Arendsee???) oder hoffentlich im Herbst wieder im Grünspan (??).
Gruß Lutz
P.S. Wir mutmaßten über den Grund des Doppelkonzerts von Schwerin und ich ahnte die Live-CD-Aufnahmen. Wann ist denn eigentlich der Beitrag im NDR? Und läuft der nur im Landesprogramm von M-V?

Comments are closed.