Hamburg

Loud & Nasty Festival

Posted on Updated on

18.3.-19.3.2011 – Hamburg, Markthalle – evo.one haben zum Loud & Nasty Festival in die Markthalle geladen – mit dabei waren neben tollen Leuten, guten Fotografen natürlich eine Reihe von klasse Bands aus Irland, teils Newcomer, teils alte Hasen wie “The Riptide Movement”.

Den kompletten Bericht und einen Sack voller Bilder findet Ihr hier: Loud & Nasty Festival 2001

18. Hamburger Blues Celebration – 4.2.11

Posted on

Für Hamburg die 18. für mich die erste Blues Celebration. Freitagabend tummelten sich Menschen aller Altersgruppen vor der Fabrik in Hamburg Altona. Musik war mal wieder Auslöser dafür.

So genau hatte ich keine Ahnung, was mich erwarten würde. Nur die Schwärmereien meines Kollegen Volker klangen noch im Ohr. Wir suchten uns gute Plätze dicht an der Bühne. Neun Uhr ging es los mit der Ankündigung, der Kalifornier Dave Goodman würde nun mit seiner Gitarre auf die Bühne treten. Allein dieser machte nur mit seiner Gitarre und seiner Stimme schon einiges her und so versprach es, ein kostbarer Abend zu werden.

Weiter mit dem kompletten Bericht: 18. Hamburger Blues Celebration – 4.2.11

Abi hat den Blues

Posted on

Der Name war ein Begriff: „Vater der Hamburger Blues-Szene“, doch gehört hatte ich ihn noch nie. Wenn ich auf irgendwelchen Konzerten war, kündigten Plakate anstehende Konzerte von Abi Wallenstein an.

Weiter mit dem kompletten Bericht geht es hier: Abi hat den Blues

Keimzeit in Hamburgs Markthalle

Posted on Updated on

26.11.2010, 20:00 Uhr

„Wie sonderbar es plötzlich war, von irgendwoher, eine vertraute Melodie. Da mein Herz mich verließ, mich in ein trockenes Flussbett stieß, füll ich es auf, mit Musik.“, heißt es in einem jungen „Kind“ von Keimzeit.  So oder anders kann der Grund geheißen haben, aus dem sich vergangenen Freitag über 300 Menschen in der Markthalle zu Hamburg trafen. Einer aber ist wohl allen klar: Musik. Musik, die seit Jahrzehnten Menschen verbindet und in den unmöglichsten Orten wieder treffen lässt. Musik, die das Herz berührt und die Spaß macht.

2010-11-26-23-45-00

Den kompletten Bericht könnt Ihr hier lesen: Keimzeit in Hamburgs Markthalle

Sexy und die Kapelle, rumm ta ta…

Posted on Updated on

Hamburg, 25.10.2010, O2-World

Natürlich wollte ich noch mal hin. Meinem Vater sei Dank, kann ich seit meinem sechsten Lebensjahr die Titel mit trällern. Marius Müller Westernhagen – einmal hatte ich ihn schon live gesehen, vor rund zwei Jahren zu seinem Birthday Bash. Am 25.10.2010 nun noch einmal. Ein zweites Mal – das reicht dann auch, denke ich.

Peitschender Regen trieb uns gegen 19:30  in die O2 Arena. Bier aus Plastikbechern mit Westernhagen-Tourdaten und Emblem, klar kam davon einer mit! Als Andenken. Isochronous, eine junge Band aus Südafrika, heizten den 10.500 Westernhagen-Angereisten als Vorband ein. Bis 20:30 ließ er sich bitten.

Schon jetzt „Zäääksssääääiii“ – Rufe aus dem Publikum und „Taaaaxiiiii“ – womit wohl der Titel „Taximann“ umschrieben oder leicht abgekürzt wurde. Dann, das Licht ging aus und runde Scheinwerferlichter auf einem türkisen Vorhang an. Manege frei für den röhrenden Rocker mit „Jesus, gib mir dein Leben…“.

mmw08

Den kompletten Bericht über das Konzert gibt es hier: Sexy und die Kapelle…

Bericht: Dominik Peters
Fotos: Dominik Peters, Torsten Brumm

„Übel & Gefährlich“ – Die Retter der deutschen Popmusik

Posted on Updated on

„Das beste deutschsprachige Album seit langem … ein Meisterwerk“ Frankfurter Allgemeine Zeitung (CD der Woche)

„zurzeit Deutschlands aufregendster Popsänger“ Berliner Zeitung

ekimas-erdmoebel

Weiter mit dem kompletten Bericht geht es hier: „Übel & Gefährlich“ – Die Retter der deutschen Popmusik

Bericht: Dominik Peters

Foto: Ekimas