Haus Auensee

…Drei Männer – Eine Frau… …mei Leipzsch lobsch mir…

Posted on Updated on

Ein Hauch von Frühling liegt in der Luft, die Wochen des Schnees sind vorerst vorüber…
Gelegenheit, sich auch musikalisch das Herz erwärmen zu lassen, gerade mit dem Wissen, dass es KEIMZEIT in kompletter Besetzung bis zum Juli nicht auf der Bühne zu bewundern gibt. Also hieß es für uns, nach dem Ausklang des alten Jahres im F-Haus in Jena, dass neue Jahr in Leipzig zusammen mit den Leisegangs und Co. musikalisch zu begrüßen.

Weiter mit dem ganzen Artikel geht es hier.

Leipzig sah „Alles Rot“, in Berlin lohnendes Warten…

Posted on Updated on

silly_leipzig17

Endlich war es soweit, nach 14 Jahren mehr oder weniger unfreiwilliger Abstinenz, wieder ein neues Silly-Album und dazu eine neue Tour.

Leipzig sollte am 07. Mai 2010 als erste Stadt die taufrischen Songs, des in den Album-Charts auf Platz 3 eingestiegenen Albums „Alles Rot“, live erleben.

Schön, mit dabei gewesen zu sein! Ausverkauftes „Haus Auensee“, viele nette Bekannte schon vom Vorjahr, riesen Stimmung im Publikum…

Weiter mit dem ganzen Bericht geht es hier.

Leipzig, du warst großartig

Posted on Updated on

keimzeit_leipzig18

Keimzeit spielt wieder einmal in der sächsischen Metropole. Das hatte sich scheinbar herumgesprochen.

Nach einem schönen Konzerterlebnis am Freitag in Dresden (Silbermond spielte in der Messehalle) machte ich mich die knapp 100 km auf den Weg zum Haus Auensee in Leipzig.

Schon von außen machte dieses Haus einen starken Eindruck auf mich. Unzählige Spots ließen das alte Gebäude ehrfürchtig in einem besonderen Glanz erstrahlen.

Der Eingang, bevölkert von Spalier stehenden nikotinsüchtigen Wesen, war schnell durchschritten. Innen machte sich sofort ein Wohlgefühl breit.

Ich war baff, was für ein schöner Ort für ein Keimzeitkonzert.

Weiter mit dem ganzen Bericht geht es hier.