Karaoke

Deutschland sucht den „Keimzeit-Star“

Posted on Updated on

Karaoke-Fieber in der Kalkscheune Berlin

Kontrastprogramm für die Band und das E-Feldteam. Zum Edelevent des Vortages gesellte sich nun eine ganz besondere Attraktion. Nicht nur wir waren gespannt, wie sich eine Idee aus kalten Wintertagen in die Tat umsetzen ließ und ob alles gelingen würde.

keimzeit_kalkscheune06

Im Rahmen der „schönen Party“ hatten die Leute um Radio1 wieder einmal den Wunsch geäußert, die Band Keimzeit für ein Event in die Kalkscheune zu laden. Aber, es sollte nicht nur ein normales Konzert gegeben werden. Wie schon aus früheren Tagen bekannt, wünschte sich das Team der „schönen Party“ wieder etwas ganz Besonderes. Waren die Jungs von Keimzeit doch früher schon zu einzigartigen Veranstaltungen geladen. Man erinnere sich nur an die Melodie&Rhythmus- Party, wie auch das „Rio Reiser –Event“ zusammen mit Jan Plewka, oder auch Norberts und Franks Lesung „Hose runter“.
Kurz um, man suchte nach einer originellen Idee…

Weiter mit dem ganzen Bericht geht es hier.

ein aufregendes Wochenende

Posted on Updated on

keimzeit_kalkscheune01

… liegt nun hinter uns. Kontrastreich war es und wohl bisher einzigartig in der keimzeitlichen Geschichte. Und vor allem: …“ die Keimzeit hat wieder begonnen“ 🙂 Selbst der, uns so lang in seinen Fängen haltene Winter musste nun, scheinbar da dies geschah, klein beigeben und den frostigen Mantel ein klein wenig zurückziehen.

Nun aber genug, des philosophierens… der Worte sollten schnell Taten folgen 🙂
Zu erst einmal Dank, daß wir dieses WE live miterleben konnten, nicht zuletzt, um unseren Freunden, den Fans der Band und allen geneigten Lesern davon zu berichten.
… wobei ich auch schon beim Thema wäre:

Es wird hier in Kürze zwei ausführliche Berichte geben. Natürlich wie immer in Wort und Bild. Wir sind da schon fleißig am Arbeiten. Aber da wir, wie die meisten wohl wissen, die ganze Geschichte hier neben unseren eigentlichen Jobs betreiben, bitten wir alle Beteiligten, Interessierten und Erwartungsvollen, sich noch ein klein wenig in Geduld zu üben. Erst einmal müssen wir unser Material sichten und bearbeiten, die Gedanken ordnen, in die passenden Worte hüllen und dann noch in die entsprechende Form bringen. Das dauert etwas (ist ja auch viel Stoff).

Eins kann ich Euch aber schon heute verraten: es wird sicher eine umfangreiche Reportage und es wird für Viele unserer Leser Überraschungen geben 🙂
Also, bleibt weiter gespannt und schaut öfter mal rein!

Liebe Grüße
Birgit

PS. Natürlich werden wir an die Beteiligten (v. 27.2.) denken. Nur, gebt uns bitte ein klein wenig Zeit 🙂