Emmaus in der Stadtkirche St. Michael in Jena

Anders als am Vortag in Gotha haben sich in Jena, vermutlich bedingt durch das sehr schöne Wetter und die Uhrzeit an welchem das Konzert stattfand, nicht so viele Menschen in der Kirche eingefunden um das Emmaus Oratorium zu belauschen.

Nichts desto trotz blieb die Harmonie unter den Musikern erhalten und sie Taten ihr bestes um den wenigen Besuchern den Nachmittag zu versüssen.

Den die Akustik in der prachtvollen Kirche war Phänomenal und das Zusammenspiel zwischen Orchester und Chor klappte wie Jahrelang vorher einstudiert.

Auch unsere von Keimzeit bekannten Musiker Rudi Feuerbach und Hartmut Leisegang leisteten Accordarbeit und fügten sich zusammen mit Lin Dittmann (Undertaker Blues Band) und unseren allseits bekannten Ralf Benschu prima ins Gesamtkonzept ein.

Nach gut 90min wurden die Musiker mit einen tosenden Applaus verabschiedet und zur Belohnung gaben sie uns zusammen mit den Chor ein letztes Halleluja.

Bericht und Bilder: Jörn Brumm

Share Button

Kommentar verfassen