Tourstart mit frischem weißen Schnee

in „Mannis Wohnzimmer„ …

…die Erinnerungen an die beeindruckenden sehr schönen Abschlusskonzerte der “großen Formation” Ende Dezember ließen uns die Zeit über Weihnachten und den Jahreswechsel bis zum anstehenden Tourstart der “kleinen Formation” nicht allzu lang werden … verbunden mit der Spannung auf ein hauptsächlich akustisches Jahr, vor allem auch mit dem Ausblick und der Vorfreude auf “Midtsommer”- Live … mitten im Winter…

So ließen wir es recht schnell wahr werden und begaben uns zu einem Highlight des KEIMZEIT.-Akustik-Quintett-Jahres, nicht nur, weil der Tourstart anstand, sondern weil dieser auch noch an der wohl schönsten Location des Jahres stattfand … im alten Kornspeicher in Neumühle bei Manni Neumann.

Nach kurzem Zwischenstopp im Prenzlberg in der Hauptstadt, um in unserem Nachtquartier bei Katrin und Lars “einzuchecken” ( danke Euch für die herzliche Beherbergung ) und dieselbigen dann ins Auto zu laden, kamen wir bei beginnendem Großflockenschneefall bei Manni an.

Kurz um die Ecke in der oberen Etage gelugt, sahen wir, wie man sich für ein Konzert auch die Hände lockern kann … Christian und Norbert matchten an der Tischtennisplatte … gerne würde ich (Matthias) auch mal gegen Norbert antreten, vielleicht ergibt es sich ja dieses Jahr mal… Gabriele dagegen zog es vor, auf einer antiken Krankenliege etwas vorzupennen, Martin schruppte am Klavier und Hartmut beliebte, ein Schwätzchen mit uns halten … alles sehr relaxt. Nach und nach begrüßten wir unsere Freunde vom “harten Kern”, vor allem freute uns heute, dass Jens wieder mit an Bord war, sein erstes Konzert nach seinem “zweiten Geburtstag“, den er glücklicherweise nach seinem Horrorcrash feiern konnte. Zwar noch mit ner Krücke, aber zu nem “inneren Tänzchen“ war die Kraft bestimmt schon da … Gute Genesung weiterhin Dir !

neumuehle06

Premieren sollten heute mehrere anstehen … ab heute zu fünft …die neuen Arrangierungen der Songs des neuen Albums mit Martin Weigel, anstatt an der E-Gitarre nun am Akustik-Werkzeug, ein Banjo auf der Bühne, 2 neue Songs von Norbert … und nun das Traurige … kein Lagerfeuer im Garten danach … och schade…

Ach ja und eins noch … Danke Norbert für die „Vorkonzert-CD-Wahl“ ! Diesmal war zum Einstimmen „For Emma, Forever Ago“ von Bon Iver eingelegt, ein Geheimtipp für alternativ-Fans, wir werden die Platte wohl auch in unser CD-Regal holen, so wie schon vor zwei Jahren die CD`s von Angus und Julia Stone, welche damals durch Norberts Wahl zur Einstimmung auch Einzug in unseren CD-Player hielten.

Aber nun mal zur Hauptsache, der Musik…

… nachdem uns Manni mit ner kurzen Rede ( ja Manni, die Konzerte von Keimzeit bei Dir „zu Hause“ sind einfach immer ausverkauft, weil Herzlichkeit und musikalische Qualität mit viel Gefühl für ein volles Haus sorgen ) betraten unsere 5 Musiker die kleine gemütliche Bühne. In festlichem Schwarz gekleidet ging es nun endlich los, dass wohl einige von Ihnen seeeehhhr aufgeregt seien, merkte man Ihnen jedoch von Anfang an überhaupt nicht an.

neumuehle02

Nein, von Beginn an wurden wir hineingesogen in die musikalische Vielfalt einer imponierenden Akustik-Formation. Die neuen oder besser gesagt neu arrangierten Songs der neuen Scheibe „midtsommer“ waren alle dabei und so gefühlvoll und beeindruckend musikalisch „ rund“ vorgetragen, dass die Härchen an den eigenen Armen der Schwerkraft ein Schnippchen schlugen und gen Himmel emporwuchsen.

neumuehle07

Songs wie „Schmetterlinge“ und „frischer weißer Schnee“ vermutet man zuerst nicht unbedingt auf ner Akustik-Scheibe, doch gerade diese wurden so auf die Bühne gebracht, dass man sie als Highlights bezeichnen sollte. „Breit“ wurde von Martin gekonnt mit dem Banjo bekleidet, das passt wirklich perfekt, nicht nur für diesen Song. Besonders emotional für uns Norwegen-Fans ist natürlich das Instrumental „ liten öy Giske „ – kleine Insel Giske … wir werden das Studio im Juli mal besuchen während unseres Urlaubs im Traumland.

neumuehle10

Überhaupt möchte man gratulieren, dass die Band nach dem Ausscheiden von Rudi und einem sehr, na sagen wir mal, etwas an Musikalität verlorenem Akustik Jahr 2012, wieder zu perfekter, unterhaltender und faszinierender Qualität gefunden hat. Mit der Unterstützung von Christian an den percussions-Instrumenten und Martin an der zweiten Gitarre habt Ihr wohl ins Schwarze getroffen. Großes Lob auch an Christian für seine stimmlich sehr angenehme und passende Unterstützung bei vielen Songs.

neumuehle12

Aufgrund der zweiten akustischen Gitarre gehören nun wohl auch Handkrämpfe eines alleinkämpfenden Norberts, so wie im letzten Jahr in Nordhausen, der Vergangenheit an …P.S. …immer ans Magnesium denken 😉 . Nicht unerwähnt sollte natürlich das „Herzchen“ auf der Bühne bleiben …die Gabriele. Du verzauberst uns immer wieder aufs neue und dass Dein begleitender Gesangspart wieder etwas größer geworden ist, ist bei solch einer bezaubernder Stimme doch nur allzu schön.

neumuehle11

Auch Hartmut merkte man die Spielfreude an seinem akustischen „Werkzeug“ sichtlich an.

neumuehle09

Die nächsten Überraschungen standen an … zwei neue Songs von Norbert, welche man nicht auf CD findet. Er singt „ …Mutter zahlt Deine Rechnung nicht mehr… Geld ist nicht alles, sagt sie…“, wahre Worte aus dem Leben, genauso wie der Text vom zweiten „Neuen“ , „ Selbes T- Shirt, anderer Tag „. Beide haben sehr hohen Norbert-Wiedererkennungswert und nehmen einen sofort sowohl musikalisch als auch textlich mit auf die akustische Reise des Abends … toll und eine unerwartete Überraschung, die sehr gelungen ausfiel …auch dazu Gratulation…

Nach Pause ( ach… Katharina Franck ist auch da … schnell noch Hallo gesagt ) und einer zweiten Runde verging der Abend irgendwie viel zu schnell. Ohne Zugaben gings natürlich nicht, waren es nun ein oder zwei versprochene Songs, Norbert ? … versprochen ist versprochen … zwei zum Abschied.

neumuehle13

So ging ein wirklich gelungener Tourstart leider zu Ende, aber natürlich wieder verbunden, mit der Vorfreude auf das neue KEIMZEIT. – Jahr, welches bereits in einer Woche auf der Burg Rabenstein für uns seine Fortsetzung findet … ach schön.

Danke sagen wir zum Schluss Dir Manni, für das immer wieder herzliche Konzert in Deinem Wohnzimmer, vielleicht auch mal bei ner anderen Band. Danke an Dirk und die Band, für einen wirklich tollen Abend. Auch dem Team des Kornspeichers muss man mal Danke sagen… lecker Fettbemme…

So verabschieden wir uns für heute, freuen uns riesig auf die kommenden Highlights und möchten natürlich nicht vergessen, allen ein vor allem gesundes KEIMZEIT. -Jahr 2013 zu wünschen.

Bis demnächst
Jana und Matthias

Fotos von Katrin und Lars, Matthias und Jana
sorry für die bescheidene Qualität

Share Button

Kommentar verfassen