Übersetzung Artikel „Sunnmørposten“

Artikel sunnmorsposten-Foto

Sie haben deutschen Humor, das mögen wir.

Die deutsche Band KEIMZEIT. spielt endlich auf dem Midtsommerjazz

Festival

Nachdem KEIMZEIT. auf Giske 2012 eine Platte einspielte, hatte die Band den Traum, hier auch aufzutreten.

„Wir hatten wirklich Lust, hierher zurückzukommen. Selbstverständlich ist es schön hier, aber es sind die Menschen, die uns gefallen. Ich denke, die Sunnmører haben eine Art deutscher Mentalität“, sagt Norbert Leisegang, Frontmann bei KEIMZEIT.
„Auf welche Weise deutsch?“
„Alle sind ordentlich. Vereinbarungen werden eingehalten, auch die nur mündlichen. Auch haben sie deutschen Humor Die Witze sind kurz und immer ein wenig dunkel ( schwarzer Humor ).“
„Wird man eigentlich deprimiert, wenn man an einem Ort wohnt, wo es den ganzen Winter dunkel ist?“

Erholung „KEIMZEIT“ kann man übersetzen mit „SPIRETID“ und besteht als Band in 2 Versionen. Es begann als ostdeutsche Rockband mit dem Plattendebüt im Jahr 1990.
“ Das erste, was ich nach dem Mauerfall 1989 gemacht hab, war Amsterdam zu erleben. Das zweite, die Platte rauszubringen. Freiheit“, sagt Norbert.
Die akustische Version der Band gibt es erst seit 4 Jahren, nach einem etwas traurigen Hochzeitsauftrag. „Das beste an dieser Hochzeit war, dass das KEIMZEIT-Akustik-Quintett dadurch herauskam., und nun sind wir hier“
„Mein Herz schlägt immer noch für den Rock. Aber ich bin 53 Jahre alt geworden und das merkt man in der Stimme. Akustisch zu spielen, wie hier in Ålesund, ist eine Form von Erholung. Ich hoffe, das war für das Publikum genau so.“, sagt er.

Kling Klang. Es ist Norbert, der die Texte schreibt, alle in deutsch.
Er ist ausgebildeter Mathe- und Physiklehrer., aber er sagt, er hat früh im Namen der Schüler entschieden. “ Man kann entscheiden, zu einem Konzert zu gehen, aber ein Schüler kann nicht einfach aus einem schlechten Unterricht gehen.“
Der größte Hit der Band aus 1993, Kling Klang, klang gut auf dem St. Olavs Plass am ersten Tag des Midtsommerjazz. Genauso die Songs, die auf Giske entstanden. Die Platte bekam den Titel „Midtsommer“. Einer der Lieder heißt „liten øy Giske“.
„Der größte Unterschied zwischen Berlin und Giske ist die Stille. Es war leicht, sich auf das Schreiben neuer Musik zu konzentrieren, da draußen auf der Insel.“, sagt Norbert.
„Wir spielen nicht den geforderten Jazz. Unser Beitrag ist es, das Midtsommerjazz-Festival ein bisschen heller und weniger intellektuell zu machen.“

Artikel in der Sunnmøreposten vom 24.05.2014, Interview mit Norbert
( Übersetzung von Matthias Fröhlich)

Share Button

Kommentar verfassen